Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Was ist ein Freiwilliges Soziales Jahr?

Das FSJ ist ein Angebot für junge Menschen von 16 bis 26 Jahren zu freiwilligem sozialem Engagement, zur Persönlichkeitsentwicklung, zur beruflichen Orientierung und sozialer und politischer Bildung.

 

Was hast Du davon?

  • Du erhältst wertvolle Informationen und (Vor-) Kenntnisse über verschiedene Berufsbilder und erleichterst Dir so den beruflichen Einstieg nach Deinem FSJ.
  •  Du lernst in regelmäßigen Seminaren andere FSJler kennen und tauschst Erfahrungen mit ihnen aus.
  • Du trainierst und erweiterst Deine Kommunikations- und Konfliktfähigkeiten.
  • Durch Dein Team unterstützt arbeitest Du in Deiner Einsatzstelle verantwortungsvoll und eigenverantwortlich.
  • Dein FSJ kann in vielen sozialen Studiengängen und Ausbildungen als Praktikum oder Wartezeit anerkannt werden.
  • Du übernimmst konkrete gesellschaftliche Verantwortung.
  • Durch den täglichen direkten Kontakt mit Menschen ist kein Tag wie der andere. Dein FSJ bleibt bis zum Schluss spannend und herausfordernd.
  • Du kannst Dich ohne Leistungszwang mit anderen zusammen weiterbilden.
  • Du kannst nach der Schule etwas Praktisches tun und Wartezeiten sinnvoll überbrücken.

Wie und wo bewirbst Du Dich?

Alle, die sich für ein FSJ entschieden haben, senden uns folgende Bewerbungsunterlagen:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf mit einem Lichtbild
  • Kopie des letzten Schulzeugnisses
  • Anmeldebogen (aus dem Internet herunterladen)
  • bei FSJ statt Zivildienst den Anerkennungsbescheid

 

Weiterführende Informationen unter: http://www.fsj.brk.de/

 

 

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)
Ihr Ansprechpartner:
kein Kontakt gefunden
Termine

29.09.2016, 19.00 Uhr
Supervision Haag

05.10.2016, 14.00 Uhr
Mittwochsrunde

20.10.2016, 19.00 Uhr
Supervision Mühldorf

24.11.2016, 19.00 Uhr
Supervision Haag

08.12.2016, 19.00 Uhr
Supervision Mühldorf

26.01.2017, 19.00 Uhr
Supervision Haag

17.02.2017, 19.00 Uhr
Supervision Mühldorf

Ihr Rotes Kreuz
Adressen

Angebote

> weiter zur DRK-Datenbank